Inca Vogt – Elenas Blutschwur

Didis Bücherwieseᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
Bilder © die Autoren – der Verlag
Link, Foto und Klappentext – Amazon #debk

Wenn Rache dein Leben bestimmt!

Toxische Mutter-Tochter-Beziehung
Eine alte Schuld.
Die Rache eines Teufels in Menschengestalt …

So könnte man die Story in der Story beschreiben, die eine mysteriöse Frau dem ehemaligen Erfolgsautor Adrian Brecht vorliest, damit er als Ghostwriter einen druckreifen Buchstoff erarbeitet. Weder der Autor, den man kürzlich mit einem inszenierten Rufmord von seinem literarischen Thron gestürzt hat, noch die Beteiligten ahnen, dass sie an einem Komplott beteiligt sind, das weiter reicht, als sie sich in ihren übelsten Albträumen ausmalen können.

Nichts bleibt ungerächt, nichts vergessen, in dem dritten Amato-Spin-off, der an einen Cliffhanger in Götzenkinder anknüpft – Jahre später, mit alten und neuen guten, bösen und abgrundtief üblen Helden, die ihre Rache kalt genießen.

Doch keiner von ihnen ist davor gefeit, dafür in der tiefsten je von Menschen geschaffenen Hölle zu schmoren.

Elenas Blutschwur ist ein direktes Spin-off meines zweiten Amato Bandes. Es schließt da an, wo Amato No 2 GÖTZENKINDER mit einem blutigen Hinweis endet, kann aber auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Freut euch auf eine Reise, die euch zu einer einsamen Villa in der Toskana entführt … eine Villa Paradiso, in der es überhaupt nicht paradiesisch zugeht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..