Neues von Sansibär

sansibärIch weiß, ich war im Tiefschlaf. Entschuldigt bitte, aber er hatte anderes im Kopf. Jetzt kann ich mich wieder bei euch melden. Und wie immer, wenn ich aus der Versenkung auftauchen darf, für eine Geschichte, zu der er keine Lust hat:

~

Heute in der Früh kam er reumütig zu mir. Durch komische Glocken, eine Uhr, Kirchturmuhr, nun hab ich es, wurde ich geweckt. Er legte eine Banane vor meine Nase und meinte nur:
»Samtpfote, die ist für dich!«
Für dieses blöde Treffen in München hat er mich hier Tage alleine gelassen. Grrrr … Als ob er mit so einer kleinen Geste alles wieder gutmachen könnte. Egal, trotzdem habe ich das süße Ding verputzt, schmatz!
Dann hörte ich ihn unter der Dusche Liebeslieder singen, gab es da was, dass er mir verschwiegen hatte? Ich malte mir die grausamsten Szenarien aus, er verliebt und im Himmelreich verschwunden, ich in einer Station für ausgesetzte Mitbewohner.
Ich erschrak durch das Geschrei!
»Wo verdammt ist das Duschgel?«
Das wusste ich auch nicht, sein Haushalt. Was zum Teufel war ein Duschgel? Aus der Dusche kam doch Wasser, wieso Gel? Wofür brauchte ein Mensch solch komische Dinge? Ich rechnete eher damit, dass er nach dem Zauber – Shampoo schreit. Er glaubt seit einiger Zeit, dass ihn der Haarausfall ereilt hätte!
Nun ja, mir als Ratte fiel die Körperpflege da leichter. Rechts und links mit den Pfoten über die Nase, die Barthaare durch den Mund gezogen, fertig mit dem morgendlichen Putz.
Prustend kam er aus der Duschkabine und in seinem Gesicht konnte ich sowas wie Weltschmerz erkennen. Das bedeutet, wenn jemand mit sich und der Welt unzufrieden ist, erklärte er mir einmal. Ob das am fehlenden Gel lag?. Die Menschen verfallen schnell in diese blöde Gefühlswelt.
»Zieh dich erst mal an, dann komm zu mir zum Reden.«
»Mach ich, habe noch einiges mit dir zu besprechen.«
Ich musste grinsen. Das war eine Mutprobe für meinen Herrn. Er wollte morgen schon wieder auf Reisen gehen. Irgendwelchen Mädels beim Lesen zuhören. Ich war gespannt, was er da zu sagen hatte. Hoffentlich hatte er die Blumen auf der Fensterbank nicht vergessen, die brauchten Wasser.

Er kam mit der Tasche, die er für mich gebastelt hatte.
»Du kannst mitkommen, wenn du mir versprichst, im Versteck zu bleiben. Denke dran, Autorinnen sind Frauen wie die im Bad. Ein Gekreische im Kino, das Grauen. Pfote drauf, solange wir außerhalb des Hotels sind, verhältst du dich ruhig. Dem Schornsteinfeger habe ich für morgen abgesagt.«
»Versprochen, Hauptsache ich bin bei dir.« In mir ging etwas ab, wie bei einem Raketenstart. Das sind doch diese Stifte, die in den Himmel fliegen? Bei ihm, nichts verpassen, alles Hören, das war ein Traum. Fast wie bei Harry Potter, wenn er den Flohsamen im Kamin verteilte, um andere Orte zu bereisen. Das musste ich mir bei ihn oft ansehen, mein Herr war ein Fan der lustigen Geschichten. Zuweilen landete Harry zwar in einem Fallrohr, aber ich war ja hier in der normalen Welt. Dieser Zauberquatsch hatte mich schon fasziniert, nur hielt ich nichts davon, wir sind im wirklichen Leben.
»Wir können das gleich mal Testen. Ich habe da einen Gutschein für ein Mittagessen. Komm auf deinen Aussichtsplatz, du bist dabei. Und bleibe drin! Ich reiche dir die Leckerbissen mundgerecht in die Tasche.«

»Ich bin mäuschenstill, da kannst du ein Lächeln drauf verwetten. Den Spaß, mit dir zu Reisen, lasse ich mir nicht nehmen. Auf die erstaunten Gesichter der Mädels freue ich mich jetzt schon.«
»He, wehe, du zeigst dich. Du hast es versprochen!«
»Spaßverderber!«

… bald geht die Geschichte weiter. Freut ihr euch schon drauf?


2 responses to “Neues von Sansibär

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

GOLD-WRITING.COM

Mit dem Schreiben Geld verdienen – als Autor, Texter und Blogger

bookwannabe

Leben, Familie, Bücher, Nachwuchsautor

Spirit of Art Design

Grafik- und Webdesign, Kunst

Booksparadise With Love

Eine Reise in die Bücherwelt

Yvonnes Lesewelt

Rezensionen und mehr

Sonjas's Leseecke

Eine Büchersüchtige die euch in die Buchwelt mitnimmt ...

Vegan & Heimatlos

100g Liebe + 2 Esslöffel Humor.

Mikael Vin T

Autor von Science Fantasy

Der Stegosaurus kann Kung-Fu!

Dane Rahlmeyers Blog

Prinz Rupis Weblog

Der direkte Weg in den Prinzenpalast

Arno von Rosen

Buch Autor

kicosbloghaus

Von einer, die ins Gartenhaus zog, um ungestört zu schreiben.

%d Bloggern gefällt das: