Rezension – Friesenjagd

Cover:

Ein langer Pfad zum Meer. Vielleicht versinnbildlicht der den langen Weg der Ermittlungen bis zum Ziel. Sonst hat dieses Foto nur die klare Beziehung zu Ostfriesland – mit dem Inhalt des Krimis hat es nichts zu tun.

Stefan Wollschläger … Friesenjagd. Der erste aber bestimmt nicht der letzte Krimi, den ich von ihm gelesen habe.Ein spannender Krimi, der es mir bis zum Schluss nicht erlaubt hat, den richtigen Mörder zu tippen.

Dederike Dirks ermittelt und findet lange Zeit keine Anhaltspunkte. Ähnlich ging es mir am Anfang beim Lesen. Zu erkennen, was die einzelnen Handlungsstränge miteinander zu tun haben, war eine Herausforderung. Es hat Spaß gemacht, mit den Kommissaren mit zu fiebern – die Faust geballt, wenn die eigenen Ideen passten.
Ich warte gespannt auf den nächsten Krimi aus der Feder.

Fazit:
Ein Krimi, der gelesen werden will. Mein Tipp für die Krimi-Fans, kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.