Summa cum Liebe – Mara Winter

summa_cum_liebeVerliebt in einen Dozenten, wie peinlich ist das denn? Vor allem, weil Annika sich dem spröden, gut aussehenden Dr. Kühler eigentlich nur aus Berechnung nähern wollte. Doch kurz vor der Prüfung ist sie völlig verwirrt, denn der moralische Herr Dr. Kühler wehrt ihre Annäherungsversuche ab, dafür steht ihr promiskuitiver Exfreund Malte wieder auf der Matte. Auch ihre Mitbewohner, die männermordende Lara und der zahlenbesessene Basti, sind ihr keine große Hilfe.

Freche Frauen in Franken: Nürnberger Autorin siedelt Romanfiguren im Nürnberger Studentenleben an

Mara Winter zeigt mit ihrem Debütroman Summa cum Liebe, dass Chick Lit auch in Franken funktioniert.

Eine tollpatschige Heldin, Alltagschaos, Liebeskummer und witzige Dialoge, mit diesen Zutaten wartet die freche Frauenliteratur auf. Dass diese Frauenbücher nicht zwangsläufig in New York spielen müssen, ist spätestens seit Ildiko von Kürthys Unterhaltungsromanen bekannt. Doch in Nürnberg?

„Zuerst habe ich überlegt, meine Geschichte in eine Millionenstadt zu verlegen. Doch dann dachte ich: Warum eigentlich? Hier hat man alles, was man braucht, eine großartige Universität, eine wunderschöne Stadt mit zahlreichen gastronomischen und kulturellen Angeboten. Und schräge Charaktere trifft man überall.“, erklärt Mara Winter.mara_winter

Seltsame Gestalten tummeln sich zuhauf in der turbulenten Geschichte um die „motivationsblockierte“ (sprich: faule) Studentin Annika, die lieber mit ihrer Mitbewohnerin auf Blind Dates geht, anstatt für ihre Klausuren zu lernen. Bis sie beinahe von der Uni geschmissen wird und deshalb ihren Dozenten verführen will, um die Lösungen für die Prüfung zu bekommen. Aber der ist glücklich verheiratet…

Mara Winter ist 1979 in Nürnberg geboren, hat nach ihrem Germanistikstudium als Redakteurin gearbeitet und zahlreiche Kurzgeschichten geschrieben. Nun legt sie mit Summa cum Liebe ihren Debütroman vor.

„Ich habe die Geschichte um Annika geschrieben, um meine eigene Uni- und WG-Zeit noch einmal zu durchleben. Das Studium war die beste Zeit meines Lebens.“

Summa cum Liebe erscheint am 01. Juni 2015 im SIEBEN VERLAG.

Die Buchpräsentation findet am 11. Juni 2015 um 19.30h im BücherRaum, Ludwig-Feuerbach-Straße 68, in Nürnberg statt.


One response to “Summa cum Liebe – Mara Winter

  • arnovonrosen

    Der Roman klingt nicht nur frech und schwungvoll, er ist auch in einer Stadt mit Charme angesiedelt, denn New York oder ähnliche Metropolen sind zwar hipp und chic, sind aber auch leider sehr anonym und sind allenfalls Sejnsuchtsziele vieler Menschen die gerne einmal dort gewesen wären, selbst, wenn es nur virtuell ist. Zu dem sind viele Themen im Chick Lit Bereich völlig überladen, ob Schlankheitstrieb, Berufsleben oder Sportlerbeziehungsdrama. Da hört sich doch ein turbolentes Studentenleben extrem spannend an. Ich wünsche der Autorin Mara Winter ein Erfolgssommermärchen ihres Debutromanes.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

GOLD-WRITING.COM

Mit dem Schreiben Geld verdienen – als Autor, Texter und Blogger

bookwannabe

Leben, Familie, Bücher, Nachwuchsautor

Spirit of Art Design

Grafik- und Webdesign, Kunst

Booksparadise With Love

Eine Reise in die Bücherwelt

Yvonnes Lesewelt

Rezensionen und mehr

Sonjas's Leseecke

Eine Büchersüchtige die euch in die Buchwelt mitnimmt ...

Mikael Vin T

Autor von Science Fantasy

Der Stegosaurus kann Kung-Fu!

Dane Rahlmeyers Blog

Prinz Rupis Weblog

Der direkte Weg in den Prinzenpalast

Arno von Rosen

Buch Autor

kicosbloghaus

Von einer, die ins Gartenhaus zog, um ungestört zu schreiben.

%d Bloggern gefällt das: