Autorentag am Tankumsee

Plakat

Am Sonntag durfte ich beim Autorentag am Tankumsee in Isenbüttel dabei sein.
Ich danke den Initiatoren und Vortragenden für einen wundervollen Tag mit spannenden, lustigen und überraschenden Geschichten.

Dies war nach 2014 das zweite Treffen und ein drittes ist für 2016 schon in Planung.
Wer nach diesem Beitrag gerne im nächsten Jahr dabei wäre, die Internetseite zum Autorentag hält euch da auf dem neuesten Stand.

Schon zwei Stunden vor dem offiziellen Beginn hatte Corinna Rindlisbacher zum Vortrag „Vom Manuskript zum fertigen Buch“ eingeladen. Vortrag_ji
Auf ihre bezaubernde Art erklärte sie den Zuhörern die einzelnen notwendigen Schritte vom eigenen Script bis zur
Veröffentlichung als Selfpublisher.
Das interessiert euch? Vieles könnt ihr in ihrem Blog nachschlagen.

Eröffnung_jiNach der Eröffnung durch Telse Maria Kähler, den Geschäftsführer des Tankumsees Herrn Burkhard Roozinski und den anderen Autoren gab es einem Glas Sekt zur Begrüßung.

Die Lesungen konnten beginnen.

Bekksy Bu gab den Startschuss.Bekksy
Sie las etwas Fantastisches aus ihrem noch nicht erschienenen Werk »Das Gespür«. Mit ihrer klaren, einfühlsamen Stimme konnte sie die Zuhörer sofort in ihren Bann ziehen. Bewundernswert, extra für die Verlosung hatte sie es binden lassen.

TelseTelse Maria Kähler las aus ihrem Roman. Wir hörten schmunzeln zu.
Mit der Frage in die Runde, »Das kennt ihr doch auch, irgendwann fühlt man sich in der Partnerschaft wie ein Sofa, als Gegenstand, der zur Einrichtung gehört,« brachte sie wohl nicht nur mich in Verlegenheit. Auch andere Männer schauten ihre Begleiterin fragend an.
Sie schreibt Romane und Lyrik. Ich habe mal in ihre Gedichte reingeschnuppert. Sehr einfühlsam und schön.

Dane Rahlmeyer betrat als Dritter die Bühne.Dane
Er trug uns die ersten Seiten aus seiner Fantasy Geschichte »Kailani, Krieger des Himmels« vor.
Schon nach den ersten Worten fieberte ich mit dem Jungen Krieger. Würde er seine Aufgabe erfüllen können?
Bei den entscheidenden Szenen sah ich um mich Hände verdächtig zucken. Ihr kennt das alle, der Tritt auf die Bremse als Beifahrer! So funktioniert das auch bei einer packend vorgetragenen, spannenden Geschichte.

SonntagSusann Sontag – Asienkrimi
Ihre Romane spielen in Asien, da sie viel Zeit dort verbringt. Mit dem Ausschnitt, den sie hier vorliest, führt sie uns zunächst in eine fremde, bezaubernde Welt. Sie schildert uns in bunten Bildern den Tag einer schon lange hier lebenden Frau.
Die bemerkt eine ihr aus der Vergangenheit bekannte Gestalt und erschrickt. Holt sie die Vergangenheit ein?
Wunderbar vorgetragen und der Schluss nicht so erwartet. Mehr davon …

Die Literaturwerkstatt Gifhorn stellt jetzt, um ein wenig Abwechslung in die Runde zu bringen, Literatur ihr Gemeinschaftsprojekt »Lebensfäden« vor.
Die Literaturwerkstatt steht jedem offen, keiner muss, jeder darf. Viele Veranstaltungen werden organisiert. Wer Interesse hat, bitte die Website besuchen.

IngeInge Schlüter liest aus ihrem Buch »BIEP FIMILIM – Tausche Bobby-Car gegen Facebook-Account« eine wunderbare Geschichte über den Alltag einer Mutter mit zwei Mädchen im Teeny Alter vor. Ferien, und nicht aus der Waagerechten zu bekommen. Irgendwie erinnert das mich an die Ferientage mit meinem Sohn.
Danach hat sie noch humorvolles aus ihren Kolumnen »Informitzig2« zu berichten.
Das Publikum lächelt und applaudiert.

Birgit Hüser und Andrea Lustig von derBücherei Bücherei Isenbüttel lesen aus einem Krimi der Bestsellerautorin Nika Lubitsch. „Der 7. Tag“ Die Stellen wunderbar herausgesucht, der Zuhörer bekommt ein Bild und wird doch auf die Folter gespannt. Wunderbar, wie es den beiden gelingt, Lust auf mehr zu machen.

georgGeorg Hösler-Weiß liest uns nun zwei seiner noch unveröffentlichten Geschichten vor.
Faszinieren, seine Beobachtungsgabe, das genaue Hinschauen und Wiedergeben der Situation. Zwei sich Unbekannte nach der Arbeit bei Bier am Tresen in der Opelstadt. Das sich daraus entwickelnde einsilbige Gespräch, die Gedanken des einen dabei, einfach köstlich. Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht.
Wer mehr von ihm hören will, kein Problem. Am 17. Oktober hat er im Kavalierhaus Gifhorn seinen Tag.

Corinna Rindlisbacher stellte uns zum Schluss eincorinna1 Monster, ein herbeigezaubertes Wesen vor.
Der Koch, der es sich gewünscht hatte, war bei dem Anblick plötzlich verstorben. Also musste das polypenartige Wesen an einem Kochwettbewerb teilnehmen.
Eine lustige Geschichte, besonders das Probe-essen von den Juroren.

Noch einmal vielen Dank an alle für diesen wunderbaren Tag. Ich konnte hier nur ein wenig von dem einfangen, was ihr uns wirklich geboten habt.

Autoren


2 responses to “Autorentag am Tankumsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

GOLD-WRITING.COM

Mit dem Schreiben Geld verdienen – als Autor, Texter und Blogger

bookwannabe

Leben, Familie, Bücher, Nachwuchsautor

Spirit of Art Design

Grafik- und Webdesign, Kunst

Booksparadise With Love

Eine Reise in die Bücherwelt

Yvonnes Lesewelt

Rezensionen und mehr

Sonjas's Leseecke

Eine Büchersüchtige die euch in die Buchwelt mitnimmt ...

Vegan & Heimatlos

100g Liebe + 2 Esslöffel Humor.

Mikael Vin T

Autor von Science Fantasy

Der Stegosaurus kann Kung-Fu!

Dane Rahlmeyers Blog

Prinz Rupis Weblog

Der direkte Weg in den Prinzenpalast

Arno von Rosen

Buch Autor

kicosbloghaus

Von einer, die ins Gartenhaus zog, um ungestört zu schreiben.

%d Bloggern gefällt das: