Autoren Workshop Toskana

Reihe6Ich war eine Woche in der Toskana. Entspannung pur, ein anderes Lebensgefühl, aber auch Schreiben, interessante Gespräche und wunderbare Momente mit den Kolleginnen und Michael, unserem Mentor.

 

Ein Autoren-Workshop der besonderen Art in einer wundervollen Landschaft.
Nach elf Stunden Fahrt endlich da. Die Räume der Unterkunft bewundern, Schlafräume verteilen und das erste Essen in Italien. Ein kleines, niedliches Lokal in Seggiano, dem nächstgelegenen OrtP1040485. Ein gemütlicher Abend zum Abschluss eines langen Tages auf den Autobahnen Europas. Ein wenig hatten wir uns ja schon auf der Autofahrt kennengelernt.

Am nächsten Morgen begannen wir mit dem, warum wir gekommen waren,. Dem Schreiben in entspannter Stimmung und wundervollen Umgebung. Mit viel Kaffee, einer Zigarette, dieses Laster teilte ich mit einer bezaubernden Kollegin, P1040624_jiging das locker in die Tastatur. Die Damen entdeckten dafür die die Terrasse vor der Küche auf ihrer Wohnebene. Ich hatte ein Zimmer mit einem netten Vorplatz für den Morgen, nachmittags, mit der Aussicht auf die Hügel, schrieb ich unter einer Eiche.

P1040879An der frischen Luft machte das  Arbeiten riesigen Spaß. Das Wetter war in der Woche unser Freund, die Regen-Meldungen aus der Heimat konnten uns die Zeit nicht vermiesen. Schreibplatz Eiche

 

 

 

Wir haben nicht nur gearbeitet. Es wurden Ideen ausgetauscht, Erfahrungen als Selfpublisher besprochen und Zeit für zwei Ausflüge hatten wir auch. Auf eine wunderbare Landschaft trafen wir im Val d’Orcia, nicht umsonst ein Weltkulturerbe. Die richtige Umgebung für Postkarten.

Kapelle5

Gegessen haben wir natürlich auch. An einigen Tagen versorgten wir uns selbst. An einem Abend wurden wir von Michael entführt. Über Waldwege tief hinein in die Berglandschaft. Die letzten Meter mussten wir zu Tonis Reich, dem wunderbaren Menschen, der uns auftischte, zu Fuß zurücklegen.P1040861_ji
In wunderbares Ambiente erwartete uns. Das Essen ist nicht mit Worten zu beschreiben.
Als es dunkel wurde, verzauberten die Elfen mit ihren Lichtpünktchen den Wald.

Es war eine rundum gelungene Reise. Gute Gespräche, interessante neue Blickwinkel, für mich ein Plot und die ersten Seiten eines Romans, ich konnte von dem „Urlaub von der Wirklichkeit“ nicht mehr erwarten.

Danke Andrea, Bettina und natürlich Michael, dem Chefe für die tollen Tage.

Habe ich Interesse erweckt? Schaut mal bei Arte Vio, da erfahrt ihr alles über die nächsten Termine. Doch … eine Tour im nächsten Jahr ist wieder unsere!
Zum Abschluss noch ein entspanntes Lächeln von mir für euch alle.

Ein Kommentar

  1. Du hast mich auf jeden Fall mit deinem Reisebericht mitgenommen lieber Dietmar, ich glaube ich könnte da nie schreiben, oder erst nach sehr langer Zeit, weil der Duft, die Landschaften und das Essen meine volle Aufmerksamkeit beanspruchen würden 😉

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.